HISTORIE

ZU UNSERER GESCHICHTE

Tanja Prause erzählt: Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene vom Rand lagen und liegen mir schon immer am Herzen.
Ich hatte durch meinen früheren Job bereits erlebt, dass Kunst ein Wahnsinns-Medium ist um mit benachteiligten jungen Menschen zu arbeiten… Unter anderem leitete ich eine Theatergruppe, deren Mitglieder aus den verschiedensten Jugendkulturen und Szenen (Gothic, Punk, Hip-Hop, Metal) stammten.

Nach meinem Umzug nach Stuttgart entstand die Vision hier etwas in diesem Bereich zu entwickeln. Die Häufung von so vielen kreativen, künstlerisch engagierten Menschen (z. B. in unserer Gemeinde) befeuerte meine Vision und konkretisierte sie auch ein stückweit…Auch das Kennenlernen der Arbeit von blue:boks-Berlin inspirierte mich. Und entwickelte sie nach und nach für die Situation in Stuttgart weiter. So fand z. B. 2014 in der Friedensschule eine künstlerische Projektwoche in Kooperation mit dem EJW statt. Heute sind unsere Angebote und Ziele für unsere Gesellschaft durch die aktuellen Herausforderungen in Deutschland relevanter denn je…